< Patricia Jaqueline – Ich bin ein Glückskind – acrylwall.art
Patricia Jaqueline – Ich bin ein Glückskind

Patricia Jaqueline – Ich bin ein Glückskind

Patricia Jaqueline - Ich bin ein Glückskind

Patricia Jaqueline ist gerade mal 13 Jahre alt und hat sich schon einen Namen als Künstlerin gemacht. Wenn sie nicht zeichnet, malt und gestaltet, geht sie in Wien aufs Realgymnasium. Als Wunderkind sieht sie sich nicht. Eher als Glückskind.

Wann hast Du angefangen dich für Kunst zu interessieren und zu zeichnen?

Solange ich denken kann, male und zeichne ich. Als ich 9 Jahre alt war, war ich mit meiner Familie beim Jazzfestival in Montreux. Dort sah ich die Straßenportraitmaler. Das hat mir so gut gefallen, dass ich es selbst probieren wollte und so hat es begonnen. Ich hatte deshalb meine erste Einzelausstellung 2013 im MOYA – Museum of Young Art in Wien und war mit 9 Jahren die jüngste Künstlerin in Wien. In zwei Salons waren über 30 meiner Bilder zu sehen. Vor allem Portrait, Akt und Tierzeichnungen im Großformat.

“Ich habe aber das Glück, dass ich durch meine Familie und Schule gefördert und in meinem Tun bestärkt werde. Das würde ich mir für alle Kinder wünschen.”

Rotaugenfrosch von Patricia Jaqueline

Rotaugenfrosch von Patricia Jaqueline

Wie haben sich Deine Bilder seither verändert?

Ich habe seitdem viele Ausbildungen in verschiedensten Techniken absolviert und auch mit Privatlehrer gearbeitet. Dabei habe ich mit verschiedenen Materialien gemalt und gezeichnet aber auch viele verschiedene Themen bearbeitet und Serien entwickelt, wie z.B meine Glotzis.

Meine Entwicklung sieht man aber bei Fifi. Dabei handelt es sich um mein Lieblingsbild und das ist unverkäuflich.

Fifi von Patricia Jaqueline

Fifi von Patricia Jaqueline

Was inspiriert dich zu deinen Bildern?

Meistens sehe ich Motive die mich ansprechen, die ich umsetzen möchte. Aber auch durch das Internet finde ich immer wieder aktuelle Themen und Kunstrichtungen, die mich ansprechen. Ich liebe es aber auch Bilder für Kinder und mit ihnen zu malen. Kunst fürs Kinderzimmer ist wichtig.

Welche anderen Künstler magst du besonders? Gibt es da ein besonderes Vorbild für dich?

Nein, ein Vorbild habe ich nicht. Aber es gibt natürlich KünstlerInnen die mich beeindrucken, vor allem durch ihren einzigartigen Stil.

Auf deiner Homepage sieht man, dass du schon viele Techniken und Stile ausprobiert hast. Welche Maltechnik fasziniert dich am meisten?

Ich zeichne zur Zeit lieber. Das kann sich aber auch schnell ändern. Momentan liebe ich Emo/Dark Art. Ich verbinde diese Kunstrichtung mit Märchen oder Literaturklassikern. Dafür ist die Wahl des Papiers und der Stifte sehr wichtig. Die Stifte dürfen in den Fasern nicht verlaufen.

Miau von Patricia Jaqueline

“Erwachsene sollen Kunst nicht an eine untere Altersgrenze binden”

Siehst du dich selbst als Wunderkind?

Nein, ich bin aber ein Glückskind. Ich habe viele Interessen und Talente, wie viele andere Kinder auch. Ich habe aber das Glück, dass ich durch meine Familie und Schule gefördert und in meinem Tun bestärkt werde. Das würde ich mir für alle Kinder wünschen.

Was hast du für Pläne, wenn du mit der Schule fertig bist?

Ich habe noch mehr als 4 Jahre bis zur Matura (Abitur in Österreich) und habe dieses Jahr mit dem Bachelorstudium in Mathematik begonnen. Es kommt drauf an wie weit ich komme. Danach möchte ich Chemie und/oder Physik studieren. Das ist alles noch offen. Wichtig ist für mich einen Beruf auszuüben, der mich ernährt und mir gefällt.

Hast du schon Bilder verkaufen können & wie fühlte sich das an?

Oh ja, ich habe schon viele Bilder verkauft und Aufträge bekommen. Und es fühlt sich toll an. Der schönste Verkauf war für mich mein Lieblingsbild „Dumbo“. Es wurde von einem Ehepaar gekauft für ihre Enkeltochter, die 2 Wochen später auf die Welt kam.

Und zum Schluss noch einen Blick in die Zukunft. Was können wir als nächstes von Dir als Künstlerin erwarten? Was sind Deine Pläne und Wünsche für die Zukunft?

Ich würde mich sehr über eine Ausstellung in Deutschland freuen. In Deutschland sind so viele tolle Künstler und  Berlin ist ein Hotspot der Kunst. Eine Ausstellung über die Grenzen Österreichs hinaus wäre ein sehr großer Schritt für mich. Meine Wünsche für die Zukunft sind an die Erwachsenen gerichtet. Sie sollen Kunst nicht an eine untere Altersgrenze binden, denn an einer oberen Altersgrenze wird sie ja auch nicht fixiert.

Dumbo von Patricia Jaqueline

Dumbo von Patricia Jaqueline
Patricia Jaqueline
Patricia Jaqueline wurde 2004 in Wien geboren. Schon mit 9 Jahren begann sie zu malen. Heute hat sie eigene Ausstellungen und verkauft ihre Bilder.

Web: www.patriciajaqueline.at

Patricia Jaqueline
Patricia Jaqueline

Der Beitrag Patricia Jaqueline – Ich bin ein Glückskind erschien zuerst auf Ich liebe Kunst.

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Hauptmenü

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen